VERKEHRSKONGRESS Kongress Programm

Programm 2016

"Privatisierung des Zulassungssystems im neuen Mess- und Eichgesetz - Chancen und Risiken für ein faires OWi-Verfahren" ist das Motto des dritten nationalen Verkehrskongresses im Saarbrücker Schloss.

Hochkarätige Referenten diskutieren die Anforderungen an eine überzeugende Verkehrsüberwachung und die korrekte Verarbeitung der Daten mit einem breitgefächerten Teilnehmerkreis.

09:00 Uhr Empfang im Saarbrücker Schloss mit Willkommenskaffee
Ausgabe der Seminarunterlagen
09:30 Uhr Begrüßung
Grußwort
Eröffnung - Hans-Peter Grün
VUT Sachverständigengesellschaft
09:45 Uhr Technische Verkehrsüberwachung als ein Element bürgernaher und transparenter Verkehrssicherheitsarbeit
Ralf Geisert, Leiter der saarländischen Verkehrspolizei
10:30 Uhr Die Rolle des ö.b.u.v. Sachverständigen im Verfahren - Anforderungen der Sachverständigenordung
Heike Cloß, Stv. Hauptgeschäftsführerin der IHK des Saarlandes
11:15 Uhr Kaffeepause
11:30 Uhr Neues Mess­- und Eichgesetz - Unterschiede zum alten Recht und Anforderungen an Inverkehrbringer und Verwender
Friedrich Hollinger, Stv. Dienststellenleiter des Landesamtes für Mess- und Eichwesen Rheinland-Pfalz
13:00 Uhr Mittagspause - Besuch der Infostände-Ausstellung
14:30 Uhr Zulassungsfehler aus der Praxis - Früher und heute
Stefan Lay, Rechtsanwalt & Fachanwalt für Strafrecht
15:15 Uhr Die Ergebnisse des 54. VGT in Goslar - Ein Rückblick
Jost Henning Kärger, Rechtsanwalt & Fachanwalt für Verkehrsrecht, Juristische Zentrale ADAC e.V.
16:00 Uhr Kaffeepause
16:15 Uhr Neues Mess- und Eichgesetz - Beschneidung der Verteidigerrechte?
Christian Funk, Rechtsanwalt & Fachanwalt für Straf-, Verkehrs- und Versicherungsrecht
17:00 Uhr Nachvollziehbarkeit von Messergebnissen
Dr. Mathias Grün, VUT Sachverständigengesellschaft
17:15 Uhr Schlusswort
Hans-Peter Grün, VUT Sachverständigengesellschaft
im Anschluss Umtrunk im Schlossgarten

Unser Bemühen um ständige Aktualität kann zu geringfügigen Programmänderungen führen.

Teilnahmebedingungen Impressum Datenschutzhinweise